Sprachmittlung

An die Stelle der wörtlichen Übersetzung tritt häufig die Sprachmittlung - oder auch Mediation. Hier gilt es, Inhalte in die andere Sprache zu übertragen und dabei die Situation und den Adressaten zu berücksichtigen. Sprachliche Genauigkeit ist dabei weiterhin erwünscht. "So frei wie nötig, so wörtlich wie möglich" - an dieser Ziellinie richtet sich die Sprachmittlung im Unterricht aus.

Sprachmittlungsübungen werden idealerweise in komplexe Lernaufgaben eingebettet. In diesem situativen Rahmen werden sachliche Hintergrundinformationen und die sprachlichen Mittel bereitghestellt, die für die erfolgreiche Bearbeitung der Aufgaben nötig sind.

Im Unterricht bietet sich die Variation dreier Grundformen an: Die (schriftliche) Zusammenfassung, die (mündliche oder schriftliche) sinngemäße Wiedergabe und das (besser mündliche) informelle Dolmetschen, indem die Lernenden in der Regel die Vermittlung zwischen zwei einsprachigen Personen oder Personengruppen herstellen. Hier finden sich zahlreiche Möglichkeiten, um an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler anzuschließen.

Ausgewähltes Material zu:

Französisch, Interkulturelle kommunikative Kompetenz, Sprachmittlung, Sekundarbereich II, Sprachbildung, Unterrichtsmaterial

 

fr.babbel.com

7 mots allemands qu'on aimerait avoir en français

Artikel von Ed M. Wood über Wörter, um die uns Franzosen beneiden im Magazin der Sprachlernseite Babbel, vom 01.08.2019

Lesen Sie mehr
Kategorien anzeigen

www.filsantejeunes.com

Fil Santé Jeunes

Gesundheitsseite für Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren zu den Themen 'Santé', 'Sexualité', 'Amour', Mal-être' mit Dossiers, aktuellen Hinweisen, Artikeln und Umfragen.

Lesen Sie mehr
Kategorien anzeigen

enseigner.tv5monde.com

Enseigner et apprendre le Français avec TV5

Umfangreiches didaktisches Angebot des französischen Auslandsenders TV5.

Lesen Sie mehr
Kategorien anzeigen

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 29.11.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln